Hoeren und Lesen Blog

Dieser Blog ist Bestandteil von hoeren-undlesen.de - hier packen wir alles rein, was nicht auf hoeren-undlesen.de passt oder mit Hoerbuchern/Buechern wenig bis rein gar nichts zu tun hat.

19. Februar 2009

Zweitausendeins für Beste verlegerische Leistung ausgezeichnet

Abgelegt unter: Blogroll — Wolfgang Haan @ 14:13

(bb)

Die Jury hat heute die verbliebenen, bislang noch nicht veröffentlichten Gewinner für die Kategorien Beste Fiktion, Bester Interpret, Beste Information und Beste verlegerische Leistung bekannt gegeben.

Als Beste Fiktion wird Sven Strickers Hörstück „Herr Lehmann“ nach Sven Regeners gleichnamigen Bestseller ausgezeichnet. Die Jury sieht darin „ein mitreißendes Hörstück“ und würdigt vor allem die Leistung der Sprecher Florian von Manteuffel (Erzähler) und Florian Lukas (Herr Lehmann).

In der Kategorie Bester Interpret gewinnt der Theater- und Fernsehschauspieler Manfred Zapatka (u.a. „Todesspiel“, KDD Kriminaldauerdienst) für seine Sprecherleistung in Homers „Ilias“. Die Jury befand, Manfred Zapatkas „vielseitige Stimme trägt und prägt Homers Erzählkosmos“ und beschere dem Hörer rund zwanzig Stunden lang „epische Intensität“. Dieser Interpret habe den langen Atem für die ganze Ilias. Erschienen beim Hörverlag, Koproduktion von HR und DLF.

Die Auszeichnung für die Beste Information geht an Maximilian Schönherr für „Die Stammheim-Bänder“ (Der Audio Verlag, Produktion WDR). 30 Jahre lagen sie im Staatsarchiv Ludwigsburg, jetzt gibt diese Auswahl aus 21 wieder aufgefundenen Tonbändern Einblick in den Stammheimer Gerichtsprozess gegen Andreas Baader, Gudrun Ensslin, Ulrike Meinhof und Jan-Carl Raspe. Die Jury empfiehlt dieses Stück als einen „bestmöglichen Einblick in die Auseinandersetzungen jener Zeit und in die staatlich-gegenkulturellen Rituale einer fremden Welt“.

Der Preis für Die beste verlegerische Leistung geht an Till Tolkemitt, Verlag Zweitausendeins, sowie Robert Galitz und Kurt Kreiler vom mOcean O-TonVerlag für das Programmsegment „Zweitausendeins Dokument“. Die Edition nimmt nach Einschätzung der Jury den Begriff des Hörbuchs wörtlich. Die Bände böten eine „bibliophile Anmutung“ mit herausragenden Begleitmaterialien. Sie würden dadurch zu Büchern, in deren Zentrum die CD stehe, die jedoch als Buch ihr Recht behielten.

Berreits vor einer Woche wurden die ersten drei Preisträger bekannt gegeben: das Hörspiel »Reise ans Ende der Nacht« von Louis-Ferdinand Céline (Hörverlag) (Kategorie Das besondere Hörbuch / Klanggestaltung), Irm Hermann für ihren Monolog der Emmy Göring in »Enigma Emmy Göring« von Werner Fritsch (Beste Sprecherin, ebenfalls Hörverlag) und Louis Pergauds Klassiker »Der Krieg der Knöpfe« (Bestes Kinderbuch, Headroom).

Der Deutsche Hörbuchpreis wird zum 7. Mal verliehen und hat sich als Qualitätssiegel im Hörbuchmarkt etabliert. Er zeichnet die besten und innovativsten Hörbücher eines Erscheinungsjahres aus und ist mit insgesamt 23.331 Euro Preisgeld dotiert. Mitglieder der Preisträgerjury sind die Schauspielerin Sabine Postel, Lothar Sand (Börsenverein), Jobst-Ulrich Brand (Focus), Sabine Breitsameter (Hochschule Darmstadt), Holger Schulze (Universität der Künste Berlin) und die Journalistin Eva-Maria Lenz.

Der Verein Deutscher Hörbuchpreis stiftet den Deutschen Hörbuchpreis seit 2006. Mitglieder sind das Nachrichtenmagazin Focus, der Börsenverein des Deutschen Buchhandels, das internationale Kölner Literaturfest lit.COLOGNE, der Westdeutsche Rundfunk und die WDR mediagroup. FOCUS-Herausgeber Helmut Markwort ist Kuratoriumsvorsitzender, WDR-Hörfunkdirektor Wolfgang Schmitz ist Vorstandsvorsitzender des Deutschen Hörbuchpreises.

Die Gala zur Verleihung des Deutschen Hörbuchpreises findet am 15. März im Rahmen des internationalen Literaturfestivals lit.Cologne im WDR-Funkhaus Köln statt.

18. Februar 2009

Hoerspieltipps fuer den 18.02.2009

Abgelegt unter: Redaktionelle Beiträge, Blogroll — Wolfgang Haan @ 19:10

René Farabet: Córdoba - Góngora - Spaziergang durch eine Stadt
  DLR  00:05 
Thilo Reffert: Parents unplugged - Eine Nabelschau (Ursendung)
  RBB Kultur  14:10 
Rosalina Zweifel: De Aladin und d’ Wunderlampe
  DRS 1  19:00 
Friedrich Ani: ARD Radio Tatort 14 - Falsches Herz
  RB Nordwestradio  19:05 
Peter Steinbach: Warum ist es am Rhein so schön…
  NDR Kultur  20:00 
Friedrich Ani: ARD Radio Tatort 14 - Falsches Herz
  BR 2  20:30 
Filippo Tommaso Marinetti: Es gibt keinen Hund - Elf theatralische Synthesen
  DRS 2  21:00 
Christoph Korn: Ich spreche diesen Text (Ursendung)
  HR 2  21:30 
Lorenz Schröter: Die Kinski-Bänder - Gottes letztes Interview
  DLR  21:33 
Christoph Korn: Kontemplation (Ursendung)
  HR 2  21:45 

(C) HoerDat

Lesereise John Griesemer vom 13. März 2009 bis zum 2. April 2009

Abgelegt unter: Redaktionelle Beiträge, Veranstaltungshinweise — Wolfgang Haan @ 19:05

Der amerikanische Bestsellerautor John Griesemer kommt auf Lesereise nach Deutschland, um seinen neuen Roman Herzschlag vorzustellen.

13. März 2009  | 20 Uhr - Leipzig

Moderation: Nikolaus Hansen | Lesung dt. Text: Andrej Kaminsky

Leipzig liest“: Festival “krautgarden”, leipzig.liest.amerika

Ort: Baumwollspinnerei, Spinnwerk | Spinnereistr. 7 | Halle 18 | Aufgang E | 04179 Leipzig

Veranstalter: Arche Literatur Verlag AG

16. März 2009 | 20 Uhr - Flensburg

Moderation: Tim Jung

Ort: Buchhandlung Rüffer | Holm 19-21 | 24937 Flensburg

Veranstalter: Buchhandlung Rüffer

17. März 2009 | 20.30 Uhr - Osnabrück

Moderation: Henning Ahrens

Ort: BlueNote - Bar Bühne Lounge | Cinema Arthouse | Erich-Maria-Remarque-Ring 16 | 49074 Osnabrück

Veranstalter: Buchhandlung zur Heide

18. März 2009 | 20 Uhr - Berlin

Moderation: Joachim Scholl

Ort: Literarisches Colloquium Berlin | Am Sandwerder 5 | 14109 Berlin

Veranstalter: Literarisches Colloquium Berlin e.V.

19. März 2009 | 20 Uhr - Rostock

Moderation: Dr. Christian Schmitt-Kilb

Ort: andere Buchhandlung | Wismarsche Str. 6/7 | 18057 Rostock

Veranstalter: andere Buchhandlung

23. März 2009 | 20.15 Uhr - BraunschweigModeration: Tim Jung

Ort: Buchhandlung Graff | Sack 15 | 38100 Braunschweig

Veranstalter: Buchhandlung Graff

24. März 2009 | 20 Uhr - Hamburg

Moderation: Tanya Lieske | Lesung dt. Text: Felix Knopp

Ort: Literaturhaus Hamburg | Schwanenwik 38 | 22087 Hamburg

Veranstalter: Literaturhaus Hamburg

25. März 2009 | 20 Uhr - HeilbronnModeration: Tim Jung

Ort: Osiandersche Buchhandlung | Fleiner Str. 3 | 74072 Heilbronn

Veranstalter: Osiandersche Buchhandlung

26. März 2009 | 20 Uhr - TübingenModeration: Tim Jung

Ort: Osiandersche Buchhandlung | Wilhelmstr. 12 | 72074 Tübingen

Veranstalter: Osiandersche Buchhandlung

31. März 2009 | 19.30 Uhr - DüsseldorfModeration: David Eisermann

Ort: Müller & Böhm Literaturhandlung im Heine Haus | Bolkerstr. 53 | 40213 Düsseldorf

Veranstalter: Müller & Böhm Literaturhandlung im Heine Haus

  1. April 2009 |  20 Uhr - UlmModeration: Nikolaus Hansen

Ort: Volkshochschule Ulm | EinsteinHaus  | Club Orange |  Kornhausplatz 5 |  89073 Ulm

Veranstalter: Volkshochschule Ulm und Buchhandlung Mahr in Langenau

  2. April 2009 | 20 Uhr - MünchenModeration: Nikolaus Hansen

Ort: Literaturhaus München | Salvatorplatz 1 | 80333 München

Veranstalter: Literaturhaus München

Nächste Seite »

läuft stressfrei mit WordPress ( WordPress.de )