Hoeren und Lesen

Das Rezensionsportal

fuer Buecher

und Hoerbuecher


Home

Blog

Newsletter

Suche

hoeren-undlesen-junior.de


Hoerbuch-Rezensionen

Belletristik
Fantasy
Kinder/Jugendbuch
Krimi/Thriller
Sachbuch

Hoerproben
Sprecher


Buch-Rezensionen

Belletristik
Fantasy
Kinder/Jugendbuch
Krimi/Thriller
Sachbuch

Leseproben


Index

Autoren
Bücher
Hoerbücher
Links
Blog


Infos

Impressum
Kontakt @


Für die freundliche Unterstützung bedanken wir uns bei (in alphabetischer Reihenfolge):


Arena Verlag

Argon Verlag

Audible: Hoerbuecher zum Download

Audiobuch Freiburg

Audiolino

Aufbau Verlagsgruppe

Bastei Lübbe

Baumhaus Verlag

Beltz & Gelberg

Berlin Verlag

Blanvalet Verlag

Blessing

Blumenbar Verlag

Brendow Verlag

btb

C. Bertelsmann Verlag

C. H. Beck

Campus

Cbj Kinder- und Jugendbuchverlag

Cecille Dressler Verlag

claasen Verlag

Coppenrath Verlag

Der Audio Verlag

Der Hörverlag

Deutsche Grammophon

Diana Verlag

Diogenes

Droemer Knaur

Droschl Verlag

dtv

Dumont Literatur und Kunst

DVA Deutsche Verlagsanstalt

Econ Verlag

Eichborn

EVA Europäische Verlagsanstalt

Fischer

Gerstenberg Verlag

Goldmann Verlag

Gustav Kiepenheuer

Hanser

Herder

Heyne

Hoffmann und Campe

Hörbuch Hamburg

Hörcompany Verlag

Igel Records

Jumbo

Jung und Jung Verlag

Kein & Aber

Kiepenheuer & Witsch

Kindler Verlag

Klett-Cotta

Knaus Verlag

Kösel Verlag

LangenMüller Herbig

Limes Verlag

List Taschenbuch Verlag

List Verlag

Loewe Verlag

LPL Records

Luchterhand Verlag

Manesse Verlag

Manhattan

marebuchverlag

Marion von Schröder Verlag

Metzler Verlagsbuchhandlung

Mosaik bei Goldmann

Oetinger Verlagsgruppe

Page & Turner

Pantheon Verlag

Patmos

Philo & Philo Fine Arts

Piper

PROPYLÄEN Verlag

Random House Audio

Reclam Verlag

Riemann Verlag

Roof Music

Rotbuch Verlag

Rowohlt

Sanssouci Verlag

Schöffling & Co. Verlag

Siedler Verlag

Silberfuchs Verlag

SOLO Verlag für Hörbücher, Berlin

Sonstige

Steinbach Sprechende Bücher

Süddeutsche Zeitung

Südwest Verlag

Suhrkamp

Ueberreuter

ULLSTEIN Taschenbuchverlag

ullstein Verlag

USM Audio

Verlagsgruppe Lübbe

Verlagshaus Mainz GmbH

Wagenbach Verlag

wordload

WortArt

Wunderlich Verlag

Zsolnay Verlag & Deuticke
Johanna Krause, Klaus-Henning Krause - ADHS im Erwachsenenalter

Johanna Krause, Klaus-Henning Krause
ADHS im Erwachsenenalter
Die Aufmerksamkeitsdefizit- / Hyperaktivitätsstörung bei Erwachsenen

Sonstige, 2008
2. Nachdruck 2007 der 2.
vollständig aktualisierten u. erw. Auflage 2005. 254 Seiten
30 Abb.
16 T


Bestellen bei amazon.de

Modediagnose „ADHS bei Erwachsenen“?

Johanna Krause, Klaus-Henning Krause - ADHS im Erwachsenenalter

Seit der DAK-Studie „Doping am Arbeitsplatz“ ist sie wieder in aller Munde, die Frage: "Gibt es das Zappelphilipp-Syndrom/ADHS auch bei Erwachsenen?". Denn lt. dieser Studie erhalten über ein Viertel derjenigen Patienten, welche mit dem Wirkstoff  Methylphenidat behandelt werden, diesen „ohne dokumentierte oder nicht bestimmungsgemäße Erkrankung“. Für Experten keine überraschende Zahl, fehlen doch bisher noch exakte epidemiologische Untersuchungen über die Prävalenz der ADHS im Erwachsenenalter. Des Weiteren existiert eine weitere, besondere Schwierigkeit bei der exakten Diagnostik: die Abgrenzung von ADHS zu Verhaltensstörungen sowie dissozialen Persönlichkeitsentwicklungen. Ein bis heute zu wegweisendes Fachbuch, welches sich hervorragend als grundlegende Einführung in die Thematik der  exakten Bestimmung und Methodik eignet, ist hierbei das Buch „ADHS im Erwachsenenalter“ des Doktoren-Ehepaars Johanna und Klaus-Henning Krause, welches im 2. Nachdruck 2008 aufgelegt wurde. Besonderen Wert legt das Autorenpaar auf die Notwendigkeit zur Differenzialdiagnostik und Erkennung möglicher Komorbiditäten. Besonders die Abgrenzung zur Borderline-Persönlichkeitsstörung gestaltet sich sehr schwierig, da sich die Symptome beider Erkrankungen erheblich überschneiden können. Die Behandlungskonzepte beider Erkrankungen weichen jedoch erheblich voneinander ab.


Das, inklusive Anhang, rund 240 Seiten starke Buch beschäftigt sich in sieben Kapiteln mit allen Aspekten der ADHS-Erkrankung. Dabei liegt der Schwerpunkt eindeutig auf der Diagnostik bzw. Abgrenzung zu anderen möglichen gesundheitlichen Störungen: Die Kapitel 5 „Symptome und Diagnostik“ sowie 6 „Differenzialdiagnose und Komorbidität“ umfassen alleine 92 Seiten; Kapitel 7, überschrieben mit „Therapie“ zählt weitere 60 Seiten. Zahlreiche Verweise auf Studien, Schaubilder, Tabellen und Fallbeispiele verdeutlichen in anschaulicher Weise die Komplexitität der Erkrankung „ADHS im Erwachsenenalter“. Und erleichtern Interessierten den schnellen und umfassenden Einstieg in die schwierige Materie.
Das Buch richtet sich jedoch in erster Linie nicht an medizinische Laien, sondern an ein Fachpublikum und zählt sicherlich nicht zu den so beliebten leichtgängigen „Lebensratgebern“. Allerdings lohnt es sich auch für Betroffene und/oder deren Angehörigen, dieses Buch, wenigstens in Teilen, durchzuarbeiten. Es gibt wenige andere Fachbücher zum Thema, welche in ähnlich komprimierter und trotzdem ausführlicher Art einen vollständigen und informativen Überblick über die Erkrankung „ADHS im Erwachsenenalter“ bieten. Dies liegt nicht zuletzt an der Fähigkeit der Autoren, diffizile Sachverhalte in relativ kurze Sätze zu kleiden und die sonst so leidigen Satzverschachtelungen zu vermeiden, die häufig in der Fachliteratur dominieren.

Rezensent: Wolfgang Haan





Verlagsinformation

Die Diagnose einer Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) ist bei Kindern längst etabliert - zunehmend wird diese Störung nun auch im Erwachsenenalter erkannt und behandelt. Der anhaltende Erfolg des Buches „ADHS im Erwachsenenalter" unterstreicht diese Tendenz. Das Werk trägt wesentlich dazu bei, dass diese Störung nun auch hier bekannt geworden ist und den Betroffenen somit kompetent geholfen werden kann.
Die beiden Autoren sind Pioniere auf dem Gebiet der Forschung und Behandlung von ADHS bei Erwachsenen in Deutschland. Sie beleuchten wissenschaftlich fundiert Ursachen, Diagnostik und Therapie der ADHS beim Erwachsenen, gehen aber auch auf Themen wie Prävalenz oder neurobiologische Prozesse bei ADHS ein. Differenziert werden Sekundärstörungen und psychiatrische Komorbiditäten von ADHS abgegrenzt. Die Verknüpfung mit zahlreichen lebensnahen Fallbeispielen ermöglicht einen praxisrelevanten Zugang zum Thema. Im Anhang enthält das Buch die von der DGPPN unterstützten Leitlinien zu ADHS im Erwachsenenalter. Es stellt somit einen optimalen Leitfaden für den Behandelnden in diesem wichtigen Themenkomplex dar.

„Unverzichtbar für jeden klinisch tätigen Neurologen/Psychiater/Psychotherapeuten."
Neurotransmitter

„Das Buch schließt in vorbildlicher Weise eine im Bereich der Erwachsenenpsychiatrie bestehende Lücke."
psychoneuro

„Sehr zu empfehlen!"
Kinder- und Jugendarzt



zurück zum Seitenanfang



© by Wolfgang Haan & hoeren-undlesen.de
Webmaster: Jan Rintelen, Zürich/Schweiz Kontakt: rezensionen.ch